Verbindung wird überprüft...


Was ist Datenschutz?

Haben Sie jemals darüber nachgedacht, wie Online-Anzeigen Ihnen häufig von Seite zu Seite folgen? Oder woher Facebook genau weiß, welche Werbung Ihnen gezeigt werden sollte? Wir versichern Ihnen, dass es sich nicht um Zauberei handelt.

Denken Sie nur an die vielen vertraulichen Fragen, die Sie Google täglich stellen. Oder an Ihre persönlichen Shopping-Gewohnheiten und Interessen, die Sie Amazon verraten. Von Alexa, die Ihnen ständig zuhört, ganz zu schweigen.

Das tun Sie vielleicht alles in der Privatsphäre Ihres eigenen Wohnraums, doch Ihr Online-Leben ist ganz und gar nicht privat, sondern öffentlich.

Bequemlichkeit hat ihren Preis

Die meisten Dinge, die wir online erledigen – suchen, teilen, posten, twittern – werden von Suchmaschinen, sozialen Netzwerken und Unternehmen analysiert, verkauft und gespeichert (wahrscheinlich für immer). Sogar Regierungen sammeln systematisch immer mehr Wissen über uns.

Der praktische Vorteil daran liegt darin, dass relevante Anzeigen zeitnah gezeigt werden können und Anmeldedaten sowie andere persönliche Daten zwischen vielen Seiten synchronisiert werden können.

Worin besteht der Nachteil? Das, was Sie heute im Internet sagen und tun, könnte in Zukunft verpönt oder sogar illegal werden.

Für Ihr Recht auf Datenschutz

Da kommen wir ins Spiel. Mullvad wurde im Jahr 2009 gegründet, um das universelle Recht auf Datenschutz aufrechtzuerhalten – für Sie, für uns, für alle. Darüber hinaus wollen wir Internetzensur und Massenüberwachung unwirksam machen.

Das ist eine schwierige Aufgabe, aber wenn man etwas verändern will, muss man schließlich irgendwo anfangen.

Seit unserem bescheidenen Anfang hilft unser VPN-Dienst Benutzern dabei, ihre Online-Aktivitäten, ihre Identität und ihren Standort geheim zu halten. Im Laufe der Jahre haben wir uns unseren Weg gebahnt, um das sicherste und anonymste VPN bereitzustellen – für alle, für uns, für Sie.

Werden Sie ein Privatsphärenninja

Wir wollen, dass Sie die vollständige Kontrolle über Ihr Online-Leben haben. Das bedeutet, dass Sie über die richtigen Ninja-Fertigkeiten verfügen müssen. So können Sie Ihr Training beginnen:

Für die Geschichtsfanatiker

Das sind nur einige der Meilensteine, auf die wir besonders stolz sind:

  • March 2009 – der Mullvad VPN Dienst kommt auf den Markt!
  • Juli 2010 – Im Namen der Anonymität unserer Kunden akzeptieren wir ab jetzt auch Bitcoin-Zahlungen.
  • September 2010 – Kunden können nun auch mit dem guten alten Bargeld bezahlen, ein weiterer Gewinn für anonyme Zahlungen.
  • April 2014 – Wir analysieren den Heartbleed-Bug zügig, entschärfen ihn und belegen dann unsere Hypothese der kritischen Auswirkungen auf OpenVPN.
  • September 2014 – Wir demonstrieren, dass OpenVPN für Shellshock anfällig ist, wodurch Administratorzugriff ermöglicht wird, und warnen unsere Konkurrenz noch vor der offiziellen Bekanntgabe.
  • September 2014 – Wir führen IPv6-Support ein (das ist wirklich nerdig, aber ziemlich cool).
  • März 2017 – Unsere Benutzer können nun WireGuard nutzen, das neue, angesagte VPN-Protokoll.
  • Dezember 2017 – Wir führen einen post-quantum sicheren VPN-Tunnel ein.
  • September 2018 – Die unabhängige Prüfung unserer neuen VPN-App gibt uns eine richtig gute Bewertung.
  • Oktober 2018 – Was zeichnet ein vertrauenswürdiges VPN aus? Wir sind Teil einer multilateralen Initiative für mehr Transparenz und Ehrlichkeit in unserer Branche.


Amagicom AB

Die juristische Person, die Mullvad betreibt, ist Amagicom AB. Der Name „Amagicom“ ist vom sumerischen Wort ama-gi abgeleitet dem ältesten Wort für “Freiheit” oder wörtlicher “zurück zur Mutter” im Kontext von Sklaverei. Dazu kommt „com“ als Abkürzung für Kommunikation. Amagicom steht für “freie Kommunikation”.

Team

Amagicom ist zu 100% im Besitz der Gründer Fredrik Strömberg und Daniel Berntsson. Beide arbeiten aktiv im Unternehmen mit.

Der Rest des Teams umfasst Robin Lövgren, Simon Andersson, Linus, Richard Mitra, Sanny Mitra, David Marby, Odd, Andrej Mihajlov, Janito Ferreira Filho, Elad Yarom, Jackson Kong, Alexander Busck, Stefan, David Lönnhager, and Jan Jonsson.